Olaf Scholz

Grußwort zur 40. Einbürgerungsfeier im Festsaal des Hamburger Rathauses

Ein feierlicher Anlass ist die Einbürgerung ja für beide Seiten: für Sie, die nun deutsche Staatsbürger und damit auch Bürger der Europäischen Union sind – mit allen dazugehörenden Rechten und Pflichten. Und für Deutschland, dem neue Bürgerinnen und Bürger zuwachsen, die sich bewusst für ihre neue Heimat entschieden haben. Das ist ein großer Vertrauensbeweis für unser freiheitliches und demokratisches Land. Ich bin mir sicher, es wird Ihnen eine gute Heimat sein. mehr...

18.07.2017

Interview mit der Wochenzeitung "Die Zeit"

Sich zu entschuldigen ist kein Zeichen von Schwäche. Und ich weiß natürlich, dass wir den Hamburgerinnen und Hamburgern eine Menge zugemutet haben, durch die erheblichen Verkehrsbeschränkungen, die weit über einen Hafengeburtstag hinausgegangen sind, und durch Gewalt und Chaos, die skrupellose Straftäter in unsere Stadt gebracht haben. Das alles tut mir leid. mehr...

12.07.2017

"Mein schwierigster und bedrückendster Tag als Bürgermeister" – Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Stern"

Ich bin über das, was passiert ist, genauso erschüttert wie jeder andere. Da wurden Autos angezündet, Geschäfte geplündert und Menschen bedroht. Für viele ist das nur sehr schwer auszuhalten, für mich auch. Da gibt es nichts zu beschönigen, das waren schlimme Tage für Hamburg. mehr...

12.07.2017

Regierungserklärung vor der Hamburgischen Bürgerschaft zu den Vorkommnissen im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel

Es ist trotz aller Vorbereitungen nicht durchweg gelungen, die öffentliche Ordnung aufrecht zu erhalten. Nicht zu jedem Zeitpunkt und nicht überall. Dafür, dass das geschehen ist, bitte ich die Hamburgerinnen und Hamburger um Entschuldigung. mehr...

12.07.2017

Rede: Senatsempfang zum Abschied von Oberbaudirektor Jörn Walter

Jörn Walter hat Hamburg immer als eine Stadt verstanden, die räumlich, mental und stadtplanerisch nicht vom Hafen zu trennen ist. Wie in keiner anderen europäischen Metropole liegt der Hafen pulsierend in der Mitte der Stadt. Die Stadtentwicklung müsse den Bezug zum Wasser als „Reichtum“ verstehen und stärker nutzen, hat Jörn Walter stets betont. mehr...

11.07.2017

JETZT IM BUCHHANDEL

OLAF SCHOLZ

HOFFNUNGSLAND
Eine neue deutsche Wirklichkeit